Die grösste Stadt des Nordens ist Diego Suarez (auf madagassisch Antsiranana), und sie ist entweder per Flugzeug von Tana und Nosy Be erreichbar, oder mit dem Auto ab Majunga oder Antalaha. Die Strasse ab Majunga in den Norden ist kurz vor der Vollendung und wird bald durchgehend geteert sein.

Zu den Sehenswürdigkeiten im Norden gehören die Umgebung von Diego Suarez, wie die drei Buchten, das Windsor Castle, das Smaragdmeer, aber auch der etwa 18000 Ha grosse Montagne d’Ambre Nationalpark. Im Park sind Lemurenarten, Vögel, Wasserfälle sowie viele endemische Pflanzen zu sehen.

Auf der Strasse von Diego Suarez südlich Richtung Ankify können Sie einen Abstecher machen zu den roten Tsingys (Karstfelsen) , und weiter südlich auch den Nationalpark von Ankarana besuchen. Im Ankarana NP können Sie auch Wnaderungen durch die Tsingys unternehmen, und eine Höhle besuchen, die als kultureller Ort für die Einheimischen gilt und wo rituelle Feiern gehalten werden.

Ebenfalls zum Norden gehören auch die Inseln Nosy Be, Nosy Iranja, Nosy Tsarabanjina, Nosy Sakatia etc. Dort haben Sie die Gelegenheit zum Badeurlaub, Wassersport und Tauchen, es gibt Hotels für fast jedes Budget.

Bei Nosy Tanikely finden Sie ein Unterwasser-reservat, ideal zum Schnorcheln, auf Nosy Komba können Sie Lemuren sehen, und auf Nosy Be gibt es nebst dem Besuch der umliegenden Inseln diverse Ausflugsmöglichkeiten: Besuch der Ylang Ylang Parfumdistillerie, des Mont Passot, des Reservates von Lokobe. Es gibt auf Nosy Be auch Vermieter von Fahrrädern, Motorrädern, Quads, Motor-  Segelbooten und Katamaranen, sowie die Möglichkeit zum Wind – und Kitesurfing.